Polen, Rumänien, Ungarn, Serbien, Slowakei | Kulturmanager:innen (m/w/d) für die Organisationen der deutschen Minderheiten – Institut für Auslandsbeziehungen

27.05.2024, Vollzeit, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)


Für die Organisationen der deutschen Minderheiten in Polen, Rumänien, Ungarn, Serbien und der Slowakei sucht die Abteilung Dialoge zum 1. September 2024 befristet

Kulturmanager:innen (m/w/d) in Vollzeit (100 %)

Aufgabenbereiche variieren je nach Einsatzstelle:

Polen

Rumänien

Ungarn

Serbien

Slowakei


Wer wir sind

Werte – Kultur – Frieden: Mit dem ifa weltweit sinnstiftend wirken in Stuttgart und Berlin

Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Es fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen, unter-stützt Zivilgesellschaften und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Das ifa wird vom Auswärtigen Amt, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit. An unseren Standorten in Stuttgart und Berlin sind 160 Mitarbeitende sowie rund 20 entsandte Kulturmanager:innen und Redakteur:innen im Ausland für uns tätig.

Der Bereich Integration und Medien unterstützt die deutschen Minderheiten im östlichen Europa und in Zentralasien dabei, als zivilgesellschaftliche Akteure und Brückenbauer zu wirken und sich professionell zu positionieren. Im Rahmen des Entsendeprogramms unterstützen Kulturmanager:innen sowie Redakteur:innen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit der Minderheitenorganisationen vor Ort.


Was wir Ihnen bieten

  • Bei uns erwartet Sie ein spannender und vielseitiger Job bei einer weltweit tätigen Organisation. Wir pflegen eine partnerschaftliche und offene Arbeitsatmosphäre. Ihre flexiblen Arbeitszeiten werden im Team abgestimmt.
  • Sie profitieren von individuellen Fortbildungsmöglichkeiten.
  • Ihr Einsatz wird durch das ifa begleitet, (u.a. Vorbereitungstreffen in Deutschland, Unterstützung durch Ansprechpartner:in in der Region, Austauschmöglichkeiten mit anderen Entsandten, Bilanzierungsgespräche.
  • Die Tätigkeit ist eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung inkl. folgender Leistungen: einmalige Übersiedlungspauschale, monatlicher Mietkostenzuschuss sowie Übernahme der Unfall- und Berufshaftpflichtversicherung.
  • Das ifa setzt sich für Vielfalt ein. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist als eingetragener Verein ein privater Arbeitgeber.
  • Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.

Die Stellen sind vorerst bis zum 31.08.2025 befristet. Eine Verlängerung ist möglich.


Ihre Bewerbung enthält Ihr Motivationsschreiben, Ihre Zeugnisse und Ihren Lebenslauf.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 27.05.2024 ausschließlich online:

Rumänien

Bewerbung Hermanstadt

Bewerbung Sathmar

Polen

Bewerbung Polen

Ungarn

Bewerbung Fünfkirchen

Bewerbung Wudersch bei Budapest

Serbien

Bewerbung Serbien

Slowakei

Bewerbung Slowakei

Auskünfte zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Margarete Walo unter entsendung@ifa.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden spätestens 6 Monate nach der Stellenbesetzung gelöscht.

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.ifa.de


Bewerbungshinweis

Bitte geben Sie in Ihrem Anschreiben an, dass Sie das Jobangebot auf Jobforum Kultur gefunden haben, damit der/die Arbeitgeber:in die Herkunft der Bewerbung nachvollziehen kann.