Kambodscha, Phnom Penh

Fachkraft (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) als Dozent (m/w/d) für konfliktsensiben Radio und Video Journalismus, 30.10.18

Das Programm des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) “Gerechtigkeit im Kontext des Khmer Rouge Tribunals” unterstützt die Aufarbeitung der Khmer Rouge Vergangenheit sowie der Folgen des Bürgerkrieges und trägt damit zur Stärkung eines breitgefächerten nationalen Versöhnungsdialoges bei. Das “Department for Media and Communication” (DMC) an der Königlichen Universität zu Phnom Penh (RUPP) ist seit 2005 Partnerorganisation des ZFD. Ziel der Zusammenarbeit ist es, künftige kambodschanische Medienschaffende zu befähigen, technisch versiert, ethisch orientiert und konfliktsensibel über politische oder sozial kontroverse Themen zu berichten. Dazu unterstützt der ZFD die Weiterentwicklung des Bachelor-Kurses für Medienmanagement.

 

Ihre Aufgaben

Unterstützung der Mitarbeitenden am DMC bei der Umsetzung der genannten Ziele
praxisorientiertes Unterrichten der Studierenden des Bachelor-Kurses für Medienmanagement in Rundfunk- und Fernsehjournalismus, insbesondere in Medienethik und konfliktsensiblem Radio und Video Journalismus
Ausbildung einheimischer Dozent/innen
Weiterentwicklung des Curriculums der Fakultät
Kooperation mit internationalen und nationalen Medienpartnern
Beratung des DMC Managements bei Bedarf

 

Ihr Profil

Abgeschlossenes Universitätsstudium in Medienwissenschaften oder einem vergleichbaren Studium
Nachgewiesene Berufserfahrung in der konfliktsensiblen Berichterstattung, vorzugsweise erworben im Rahmen der Medienarbeit in und zu Konfliktkontexten
Erfahrung in der Erwachsenenbildung, evtl. an einer Universität
Erfahrung in Radio, Video und Online-Journalismus
Hohe interkulturelle und Netzwerkkompetenz
Kompetenzen im Bereich Social Media
Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Standortinformationen

Wohnort: Phnom Penh
Klima: Fast ganzjährig tropisch feucht-warm
Gesundheitsversorgung: MedizinischenVersorgung ist gut
Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: Sehr gute Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten
Familienstandort: Dienstort ist für Familien geeignet
Schulsituation und Schulgeld: Phnom Penh verfügt über internationale Schulen

 

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen.

Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.

Leistungspaket der GIZ für Entwicklungshelfer/-innen

Arbeiten als Entwicklungshelfer/in für die GIZ

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.
Unsere Benefits

 

Wir sind ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. In mehr als 130 Ländern sind wir vertreten und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich an einem dieser Standorte mit Ihrem fachlichen Know-How einzubringen.

 

Während der Vorbereitungsphase erhalten Sie erste Einblicke in die GIZ und die Gegebenheiten vor Ort. So sind Sie bestmöglich für Ihren Einsatz vorbereitet. Sie haben Gelegenheit, mit anderen Neueinsteiger/innen in Kontakt zu treten und Ihr persönliches Netzwerk auf- und auszubauen.

 

Sie erhalten eine Einstellungsuntersuchung sowie ausführliche Beratung zu Vorsorgemaßnahmen, Impfungen und Malariaprophylaxe. Alle zwei Jahre ist für Sie und Ihre mitausgereisten Familienangehörigen eine vorsorgliche Untersuchung vorgesehen. Für Inlandsmitarbeiter/innen steht der ärztliche Dienst für Notfälle zur Verfügung. Er berät auch in Sachen ergonomisch eingerichteter Arbeitsplätze.

 

Für Versorgungsfahrten, also etwa zum Einkaufen, zur Schule oder zum Arzt, können Sie entweder Ihr Dienstfahrzeug nutzen oder eine monatliche Mobilitätspauschale beziehen. Mit Zustimmung Ihrer/s Vorgesetzten dürfen Sie das Dienstfahrzeug auch für private Fahrten nutzen.

 

Für Ihren Einsatz als Entwicklungshelfer/in zahlen wir Ihnen monatlich ein Basis-Unterhaltsgeld. Ab der vertraglich vereinbarten Ausreise gibt es zusätzlich eine monatliche Auslandszulage. Diese Zulage erhöht sich, wenn Sie verheiratet sind und / oder unterhaltsberechtigte Kind/er haben – auch dann, wenn Ihre Familie nicht mit ausreist.
Im Anschluss an die Vorbereitung in Deutschland bieten wir Ihnen acht Arbeitstage Ausreiseurlaub, damit Sie sich auf Ihre Entsendung als Entwicklungshelfer/in vorbereiten können.
Für mitausgereiste unterhaltsberechtigte Kinder unter 14 Jahren erstatten wir einen Großteil der Betreuungskosten. Dieser Anspruch entfällt, wenn Ihr/e Partner/in mitausreist und nicht als Entwicklungshelfer/in oder Integrierte Fachkraft tätig ist. Kosten für den Kindergarten- oder Schulbesuch werden bis zu 92,5% übernommen.
Vor Ort unterstützen wir Sie bei der Wohnungssuche und erstatten Ihnen die Kosten auf Basis des landesspezifischen Mietspiegels.
Sie und Ihre Familie sind über uns kranken- und haftpflichtversichert. Mitausreisende Familienangehörige werden außerdem unfallversichert. Während Ihrer Arbeitszeit sind auch Sie durch uns gesetzlich unfallversichert. Für Krisenländer existiert zu Ihrem Schutz ein flächendeckendes Risikomanagementsystem, das persönliche Gefahren und Risiken minimiert.

 

Wir sind ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. In mehr als 130 Ländern sind wir vertreten und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich an einem dieser Standorte mit Ihrem fachlichen Know-How einzubringen., Während der Vorbereitungsphase erhalten Sie erste Einblicke in die GIZ und die Gegebenheiten vor Ort. So sind Sie bestmöglich für Ihren Einsatz vorbereitet. Sie haben Gelegenheit, mit anderen Neueinsteiger/innen in Kontakt zu treten und Ihr persönliches Netzwerk auf- und auszubauen., Sie erhalten eine Einstellungsuntersuchung sowie ausführliche Beratung zu Vorsorgemaßnahmen, Impfungen und Malariaprophylaxe. Alle zwei Jahre ist für Sie und Ihre mitausgereisten Familienangehörigen eine vorsorgliche Untersuchung vorgesehen. Für Inlandsmitarbeiter/innen steht der ärztliche Dienst für Notfälle zur Verfügung. Er berät auch in Sachen ergonomisch eingerichteter Arbeitsplätze., Für Ihren Einsatz als Entwicklungshelfer/in zahlen wir Ihnen monatlich ein Basis-Unterhaltsgeld. Ab der vertraglich vereinbarten Ausreise gibt es zusätzlich eine monatliche Auslandszulage. Diese Zulage erhöht sich, wenn Sie verheiratet sind und / oder unterhaltsberechtigte Kind/er haben – auch dann, wenn Ihre Familie nicht mit ausreist. , Im Anschluss an die Vorbereitung in Deutschland bieten wir Ihnen acht Arbeitstage Ausreiseurlaub, damit Sie sich auf Ihre Entsendung als Entwicklungshelfer/in vorbereiten können., Für mitausgereiste unterhaltsberechtigte Kinder unter 14 Jahren erstatten wir einen Großteil der Betreuungskosten. Dieser Anspruch entfällt, wenn Ihr/e Partner/in mitausreist und nicht als Entwicklungshelfer/in oder Integrierte Fachkraft tätig ist. Kosten für den Kindergarten- oder Schulbesuch werden bis zu 92,5% übernommen., Vor Ort unterstützen wir Sie bei der Wohnungssuche und erstatten Ihnen die Kosten auf Basis des landesspezifischen Mietspiegels. , Für Versorgungsfahrten, also etwa zum Einkaufen, zur Schule oder zum Arzt, können Sie entweder Ihr Dienstfahrzeug nutzen oder eine monatliche Mobilitätspauschale beziehen. Mit Zustimmung Ihrer/s Vorgesetzten dürfen Sie das Dienstfahrzeug auch für private Fahrten nutzen. , Sie und Ihre Familie sind über uns kranken- und haftpflichtversichert. Mitausreisende Familienangehörige werden außerdem unfallversichert. Während Ihrer Arbeitszeit sind auch Sie durch uns gesetzlich unfallversichert. Für Krisenländer existiert zu Ihrem Schutz ein flächendeckendes Risikomanagementsystem, das persönliche Gefahren und Risiken minimiert.

 

Über uns

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Sie beraten staatliche und zivilgesellschaftliche Organisationen auf lokaler beziehungsweise kommunaler Ebene. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung.

Grundlage für die Entsendung von Fachkräften im Entwicklungsdienst ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG).

 

Kontakt & Bewerbung
Kundenportal der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz
+49 6196/79-3200
kundenportal-rueckfragen@giz.de

Original-Jobangebot: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=index.php?ac=jobad&id=39803