Österreich | 3 InterKulturelle Jobs

Klostertal/Montafon

BetreuerIn für Familien, Kindern und Erwachsenen (geflüchtete Menschen)
Caritas Vorarlberg

 

Wien

Universitätsassistent/in (“prae doc”) am Institut für Europäische Ethnologie | 15.10.18
Universität Wien

 

Wien

Universitätsassistent/in (“post doc”) am Institut für Europäische Ethnologie | 15.10.18
Universität Wien

 


Klostertal/Montafon

BetreuerIn für Familien, Kindern und Erwachsenen (geflüchtete Menschen)
Caritas Vorarlberg

 

BetreuerIn im Klostertal/Montafon

Region: Vorarlberg

Arbeitsbereich: Psychosoziale Angebote

Ausmaß: Voll- oder Teilzeit

 

Die Caritas Vorarlberg bietet Menschen in diversen Lebenssituationen vielfältige soziale Dienstleistungen und Soforthilfen an. Im Fachbereich Flüchtlingshilfe setzen wir uns für Menschen ein, die aufgrund von Armut, drohendem Hungertod oder politischer Verfolgung ihre Heimat verlassen mussten. Denn Nächstenliebe heißt Menschenliebe – und Menschen, die einem am Herzen liegen, möchte man gerne wieder lächeln sehen.Viele, die aus ihrem Land fliehen mussten, sind mittellos und haben eine belastende Vergangenheit hinter sich. In Vorarlberg erhalten Asylsuchende nicht nur eine Unterkunft in einem Flüchtlingshaus, sondern auch soziale Beratung und Betreuung sowie Hilfestellung im Alltag von unseren MitarbeiterInnen. Aufgrund einer Karenz suchen wir ab 1.Jänner 2019 eine/n

 

BetreuerIn für Familien und Erwachsene
(75%-Anstellungsausmaß, Montafon, Klostertal)

 

Ihre Aufgaben:

  • betreuen von Familien, Kindern und Erwachsenen (geflüchtete Menschen)
  • entwickeln und umsetzen von tagesstrukturierender Maßnahmen
  • unterstützen in der Organisation der Freiwilligenarbeit
  • organisieren und umsetzen von Aktivitäten für Kinder
  • Kooperation mit Behörden und Institutionen

Ihr Profil:

  • eine fundierte abgeschlossene dreijährige psychosoziale Ausbildung
  • hohe Fach- und Sozialkompetenz
  • physische und psychische Stabilität
  • PKW-Führerschein
  • Identifikation mit dem christlichen Auftrag der Caritas

 

Wir bieten:

  • ein verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in ein multiprofessionell-engagierten Team in einer sehr angenehmen und wertschätzenden Arbeitsatmosphäre
  • einen Arbeitsplatz mit Dienstzeiten von Mo-Fr.
  • eine Arbeit in einem sinnstiftenden Kontext, deren Ziel es ist, Familien und Erwachsene zu unterstützen und zu begleiten
  • fachliche und persönliche Weiterbildung
  • Einzel- und Team-Supervision

 

 Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung unter „Jetzt bewerben!“

Sie möchten mehr Informationen zur Stelle? Kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 05522 200 1057.

Gesetzlich verpflichtender Hinweis: Mindest-Monatsbruttogehalt (laut Kollektivvertrag des Vorarlberger Sozial- und Gesundheitswesens in Vorarlberg 2018) ab € 2.599,- (Basis 100 % – Anstellung und fünf Dienstjahre).

 

Hier bewerben


Wien

Universitätsassistent/in (“prae doc”) am Institut für Europäische Ethnologie | 15.10.18
Universität Wien

 

An der Universität Wien (mit 19 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.600 Mitarbeiter/innen und rund 92.000 Studierenden) ist ab 01.12.2018 die Position einer/eines

 

Universitätsassistent/in (“prae doc”) am Institut für Europäische Ethnologie

zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 8957

 

Am Institut für Europäische Ethnologie ist eine Stelle eines/einer Universitätsassistenten/-assistentin “prae-doc” vom 01.12.2018 bis 30.11.2022 zu besetzen.

Dauer der Befristung: 4 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

 

Ihre Aufgaben:
Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration:
– Mitwirkung in Forschungsprojekten / bei wissenschaftlichen Studien
– Mitwirkung bei Publikationen / wissenschaftlichen Artikeln / Vortragstätigkeit
– Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten wird erwartet
– Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
– Studierendenbetreuung
– Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Konferenzen, Symposien
– Mitwirkung in der Instituts-, Lehr- und Forschungsadministration

 

Ihr Profil:
– Fachliche Kompetenzen in Europäischer Ethnologie und Visueller Anthropologie (Foto-Filmpraxis und Theorie des Visuellen); Methodenkompetenz in kulturwissenschaftlich-ethnographischer foto-/filmpraktischer Forschung; Methoden der Foto-/Filmanalyse
– Didaktische Kompetenzen
– Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
– Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– EDV-Anwenderkenntnisse
– Teamfähigkeit

 

Wünschenswert sind
– Lehrerfahrung / Erfahrung mit E-Learning
– Kenntnis universitärer Abläufe und Strukturen
– Auslandserfahrungen
– Erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten
– Französischkenntnisse
– Grundkenntnisse stadtanthropologischer Fragestellungen
– EDV-Anwenderkenntnisse im Bereich Archivierungsprogramme von Visuellem Material
– Didaktische Kompetenzen im Bereich Foto-/Filmpraxis oder Foto-/Filmtheorie

 

Einzureichende Unterlagen:
– Motivationsschreiben inkl. einer Ideenskizze für ein angehendes Dissertationsvorhaben
– Lebenslauf
– Publikationsliste, Nachweis Lehrerfahrung (falls vorhanden)
– Abschlusszeugnisse

 

Forschungsfächer:

Hauptforschungsfach: Soziologie

Spezielle Forschungsfächer: Europäische Ethnologie

Musskriterium

 

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 8957, welche Sie bis zum 15.10.2018 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Färber, Alexa +43-1-4277-44012.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

 

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 8957
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at
Datenschutzerklärung des Job Centers

 


Wien

Universitätsassistent/in (“post doc”) am Institut für Europäische Ethnologie | 15.10.18
Universität Wien

 

An der Universität Wien (mit 19 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.600 Mitarbeiter/innen und rund 92.000 Studierenden) ist ab 01.12.2018 die Position einer/eines

 

Universitätsassistent/in (“post doc”) am Institut für Europäische Ethnologie

zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 8956

 

Am Institut für Europäische Ethnologie ist eine Stelle eines/einer Universitätsassistenten/-assistentin vom 01.12.2018 bis 30.11.2024 zu besetzen.

Dauer der Befristung: 6 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

 

Ihre Aufgaben:
Aktive Beteiligung an Forschung, Lehre und Administration, dies impliziert
– Auf- bzw. Ausbau eines selbstständigen Forschungsprofils
– Mitwirkung in Forschungsprojekten / bei wissenschaftlichen Studien
– Internationale Publikations- und Vortragstätigkeit
– Projektbeantragung und Drittmitteleinwerbung
– Vorbereitung / Fertigstellung einer (publikationsreifen) Habilitation
– Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
– Studierendenbetreuung
– Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen und in der Qualitätssicherung
– Mitwirkung in der Forschungs-, Lehr- und Institutsadministration

 

Ihr Profil:
– sehr guter Abschluss Doktorat/PhD im Fach Europäische Ethnologie
– Fachliche Kompetenzen in Wissensanthropologie (kulturwissenschaftlich-historische Wissensforschung, Wissensgeschichte, STS, u.ä.), Wirtschaftsethnographie; Organisationsforschung; Historische Anthropologie; Kompetenzen in kulturwissenschaftlich-historischen Methodologien.
– Didaktische Kompetenzen
– Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
– Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– EDV-Anwenderkenntnisse
– Teamfähigkeit

Erwartet werden zudem
– Lehrerfahrung / Erfahrung mit E-Learning
– Erfahrung in der Mitwirkung an Forschungsprojekten
– Publikationen in renommierten, facheinschlägigen Medien (peer-reviewed je nach fachlichen Standards)
– Internationale Vortragstätigkeit
Wünschenswert sind
– Kenntnis universitärer Abläufe und Strukturen
– Auslandserfahrungen
– Erfahrungen in der Studierendenbetreuung

 

Einzureichende Unterlagen:
– Motivationsschreiben
– Wissenschaftlicher Lebenslauf (inkl. Publikationsliste, Verzeichnis Lehrveranstaltungen, Liste Vortragstätigkeiten)
– Beschreibung der Forschungsinteressen und Forschungspläne / ggf. des Habilitationsvorhabens
– Kontaktadressen möglicher ReferenzgeberInnen

 

Forschungsfächer:
Hauptforschungsfach : Soziologie
Spezielle Forschungsfächer:  Europäische Ethnologie
Wichtigkeit: Musskriterium

 

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 8956, welche Sie bis zum 15.10.2018 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Färber, Alexa +43-1-4277-44012.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 8956
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at
Datenschutzerklärung des Job Centers