Hannover, 15.11.18

3 Phd-Stellen an der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) im Rahmen des interdisziplinären Promotionskollegs “Transformationsprozesse in Stadt und Land”

Im interdisziplinären Promotionskolleg \”Transformationsprozesse in Stadt und Land\”, das vom Forschungszentrum \”TRUST Räumliche Transformation – Zukunft für Stadt und Land\” der Leibniz-Universität Hannover (LUH) und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (ARL) getragen wird, sind voraussichtlich zum 1. Juli 2019

 

 

drei Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

 

 

– Entgeltgruppe 13 TV-L – mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zur Qualifikation (Promotion), befristet bis zum 30. Juni 2022 mit der Möglichkeit der Verlängerung um bis zu 12 Monate auf Antrag, zu besetzen. Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der ARL in Hannover.

 

Die ARL ist eine selbstständige und unabhängige außeruniversitäre raumwissenschaftliche Forschungseinrichtung. Sie ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die ARL versteht sich als Forum und Kompetenzzentrum für eine nachhaltige Raumentwicklung mit Fokus auf den Bereichen Wirtschaft, Soziales, Ökologie und Kultur sowie deren Wechselwirkungen untereinander. Sie arbeitet inter- und transdisziplinär an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.

 

Das Promotionskolleg wurde 2015 von TRUST und der ARL eingerichtet, um eine exzellenzorientierte fakultätsübergreifende Förderung von Doktoranden/-innen im Themenbereich der räumlichen Transformation sicherzustellen.

 

 

Thematische Beschreibung:

Das Promotionskolleg befasst sich mit Transformationsprozessen in Stadt und Land. Damit ist ein breites Spektrum möglicher Aspekte des raumstrukturellen Wandels angesprochen, die aus naturwissenschaftlich-ökologischen wie auch ingenieur- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven bearbeitet werden können. Notwendig ist in jedem Fall eine Einbettung der eigenen Forschung in die je relevanten theoretischen Diskurse sowie ein Bezug zu Handlungsansätzen der räumlichen Planung. Inhaltliche Anknüpfungspunkte an die Forschungsschwerpunkte der ARL sind erwünscht (siehe www.arl-net.de).

 

Rückfragen zur möglichen Eignung eines angedachten Promotionsvorhabens können Sie richten an: Dr. Ina Peters (peters(at)arl-net.de, Tel. 0511/34842-61).

 

Weitere Informationen über die Struktur und die Träger des TRUST-/ARL-Promotionskollegs finden Sie unter www.arl-net.de/de/content/trust-arl-promotionskolleg sowie www.trust.uni-hannover.de.

 

 

Anforderungen:

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss in einem der am Kolleg beteiligten Fächer (Geographie, Umweltplanung, Landschaftsplanung und -architektur, Raum- und Stadtplanung, Soziologie, Geschichts-, Politik-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, o.ä.) Die ARL ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft
  • ein eigenes Promotionsprojekt im Themenbereich des Kollegs, i.d.R. unter Betreuung einer/eines am Forschungszentrum TRUST beteiligten Hochschullehrerin/Hochschullehrers
  • Bereitschaft, sich in das Promotionskolleg einzubringen und am dreijährigen Kursprogramm (je 2 Fachveranstaltungen, 2 Intensivkurse und 2 Kolloquien pro Jahr sowie monatliche Doktoranden/-innen-treffen) sowie an der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Oberthema teilzunehmen
  • Bereitschaft, sich in die Aktivitäten der ARL einzubringen (z.B. Mitarbeit in Arbeitsgremien und thematisch einschlägigen Projekten, Mitgestaltung von Veranstaltungen etc.)
  • regelmäßge Anwesenheit in der Geschätsstelle der ARL
  • Englischkenntnisse äquivalent zu Niveau B2 (GER)
  • für Nichtmuttersprachler/-innen: Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B1 (GER)

 

 

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen einschließlich

  • Motivationsschreiben, welches die persönliche Eignung für das Forschungs- und Ausbildungsprogramm dokumentiert und darlegt, wie Sie sich in das Kolleg einbringen möchten
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und der Nennung von zwei Referenzpersonen, die auf Anfrage über Ihre fachliche und methodische Kompetenz sowie Ihr wissenschaftliches Potenzial Auskunft geben können
  • Darstellung Ihres Dissertationsvorhabens (Exposé) von max. 10 Seiten inkl. Arbeitsplan auf Deutsch oder Englisch sowie Angabe einer/eines möglichen Betreuerin/Betreuers (in der Regel ein/-e am Forschungszentrum TRUST beteiligte/-r Hochschullehrer/-in. Im Falle einer Einladung zum Auswahlgespräch wird ein Empfehlungsschreiben der Betreuerin/des Betreuers benötigt)
  • Nachweis des Hochschulabschlusses und weiterer relevanter Zeugnisse (Kopien)

 

senden Sie bitte bis 15. November 2018 unter dem Stichwort \”TRUST-/ARL-Promotionskolleg\” per Post an

 

Christine Moghaddesi Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) Hohenzollernstraße 11 30161 Hannover

oder per E-Mail (in einem PDF zusammengefasst) an Moghaddesi(at)arl-net.de.

 

Die ARL ist der beruflichen Chancengleichheit von Frauen und Männern verpflichtet. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Auswahlgespräche sind für Januar 2019 geplant.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Original-Jobangebot: www.arl-net.de