Koordinator/in für die Stadtentwicklung

Die Stadtgemeinde Vöcklabruck ist ein innovativer öffentlicher Dienstleister. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen herausfordernden Positionen gegenüber, bei denen Sie mit hoher Qualifikation, viel Potential und starker Motivation aktiv mitgestalten können.

 

Sie sind dynamisch, motiviert und kommunikativ und wollen in einer aufstrebenden Stadt mitarbeiten? Dann bewerben Sie sich als

 

Koordinator/in für die Stadtentwicklung

 

 

Rechtsgrundlage: §§ 8 und 9 des Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetzes 2002, LGBl. Nr. 52/2002, i.d.g.F.
Die Aufnahme und Einreihung (Entlohnung) erfolgt entsprechend den für Gemeindebedienstete gel­ten­den dienst- und besoldungsrechtlichen Vorschriften in die Funktionslaufbahn GD 13.2.

 

Ihre Aufgaben:

Stabstelle zur Koordination der Stadtentwicklung innerhalb der Gemeindeverwaltung und nach außen (Bürgerinnen und Bürger / Gewerbetreibende / Immobilieneigentümer / Förderstellen)
Entwicklung und Steuerung eines Prozesses zur nachhaltigen Stadtentwicklung unter Einbeziehung aller betroffenen Akteure und gegebenenfalls aktiver Bürgerbeteiligung
Schrittweise Vorgehensweise in zu definierenden Teilen der Stadt
Im Prozess entwickelte Visionen in Bezug auf Innenstadtentwicklung / Stadtentwicklung als „Prozesstreiber“ im Alltag realisieren
Entwicklung neuer und kreativer Methoden und Maßnahmen zur nachhaltigen Attraktivierung der Stadt
Umsetzung des zu entwickelnden Maßnahmenplans zur Stadtentwicklung
Koordination aller Interessensgruppen
Aktive Präsenz in der Stadt zeigen sowie Motivation und Begeisterung der Akteure fördern
Systemisches Netzwerken, Austausch mit anderen Gemeinden und Institutionen und Zusammenarbeit mit professionellen Beratern
Budgetplanung und Budgetüberwachung
Abwicklung von Förderungen

 

 

Unsere Erwartungen:

Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement
Berufserfahrung im Gemeindewesen von Vorteil
Bezug zur Stadt Vöcklabruck von Vorteil
Hohe Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen
Hohe Einsatzbereitschaft, Eigenverantwortung, Durchsetzungsvermögen und Genauigkeit
Lösungsorientiertes und teamübergreifendes Arbeiten und Koordinieren
EDV-Kenntnisse
Persönliche und fachliche Weiterentwicklung
Führerschein B

 

 

Wir bieten Ihnen:

verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im Ausmaß von 40 Wochenstunden (Vollzeitbeschäftigung)
Dienstbeginn ab Jänner 2019 bzw. nach Vereinbarung
leistungsgerechte Vergütung, Überzahlung nach Qualifikation und Erfahrung möglich
abwechslungsreiches und forderndes Aufgabengebiet in einem angenehmen Betriebsklima und einem modernen Verwaltungsumfeld
Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten

 

Im Rahmen des Objektivierungsverfahrens werden die Bewerberinnen und Bewerber nach einer Vorauswahl zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Die Vorstellungsgespräche finden am Mittwoch, 28. November 2018 ab 13:00 Uhr im Stadtamt Vöcklabruck statt.
Allfällige Kosten (Fahrtspesen usw.) in Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren werden nicht ersetzt.

 

 

Sie finden sich im Aufgabenprofil wieder?
Unter www.voecklabruck.at/aktuelles/stellenausschreibungen können Sie den Bewerbungsbogen ab­ru­fen, welchen Sie bitte ausgefüllt mit Ihrer aussagekräftigen schriftlichen Bewerbung (Bewerbungsbogen, Motivationsschreiben, Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Zeugnisse und Foto) bis spätestens

Mittwoch, 21. November 2018

an

Stadtamt Vöcklabruck, Ing. Christian Wimmersberger, Klosterstraße 9, 4840 Vöcklabruck,
E-Mail: stadtamt@voecklabruck.at senden.

 

Der Bürgermeister:
Mag. Herbert Brunsteiner e.h.