Leonberg, 18.11.18

Integrationsmanager/in in Vollzeit

Die Große Kreisstadt Leonberg (ca. 48.000 Einwohner) liegt am Schnittpunkt zweier Autobahnen im Herzen der wirtschaftlich prosperierenden Region Stuttgart. Leonberg bezieht seinen Reiz aus dem Miteinander von historisch gewachsener Altstadt und modern gestalteten Stadtquartieren. Die Stadt verfügt über eine hervorragende soziale und kulturelle Infrastruktur, über sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und ein attraktives Erholungs- und Freizeitangebot.

 

Für unseren Sozialen Dienst im Amt für Jugend, Familie und Schule suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

 

Integrationsmanager/in in Vollzeit

 

 

Ihre Aufgaben:

Sozialbegleitung durch Einzelfallhilfe für Geflüchtete in der Anschlussunterbringung zu allen Fragen des alltäglichen Lebens z. B. Aufenthaltsrecht, Möglichkeiten des Spracherwerbs, Schule und Bildung sowie zu Perspektiven in Bezug auf die Arbeitsmarktintegration
Informationen über Integrations- und spezielle Beratungsangebote sowie ggf. Weiterleitung an die Regeldienste
Erfassung und Zusammenführung von personenbezogenen Daten zur Erstellung, Auswertung, Überprüfung sowie Fortschreibung von individuellen Integrationsplänen in regelmäßigen Gesprächen
auf den Einzelfall ausgerichtete Heranführung der Geflüchteten an geeignete Angebote von Ehrenamtlichen
Information und Heranführung an bürgerschaftliche sowie zivilgesellschaftliche Strukturen, Vereine u. a.
aktive Kontaktpflege, Vernetzung, Informationsaustausch einschl. der Rückmeldung über strukturelle Bedarfe
Kooperation z. B. mit Behörden, medizinischen Einrichtungen, kommunalen Integrationsbeauftragten, Flüchtlingssozialarbeit in der vorläufigen Unterbringung, lokalen Anbietern von Integrationskursen, JobCenter, Agentur für Arbeit, lokale Netzwerke bürgerschaftlichen Engagements, Vereinen u. a.

 

 

Wir erwarten:

einen Hochschulabschluss in einem dem Sozialwesen zuzuordnenden Fach, insbesondere im Bereich der Studienfächer Soziale Arbeit, Internationale Soziale Arbeit, Angewandte Psychologie, Sozialpädagogik, Migrationspädagogik, Pädagogik oder einen Hochschulabschluss in einem nicht dem Sozialwesen zurechenbaren, jedoch für die Ausübung der Tätigkeit geeigneten Studienfach oder eine vergleichbare Qualifikation mit Erfahrungswissen, das durch ein einschlägiges Engagement im Bereich der Arbeit mit Geflüchteten bzw. der Integrationsarbeit erworben wurde
Kenntnisse im Sozial- und/oder Asylrecht sowie Erfahrung in der Beratung
sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
ausgeprägte sozial- und interkulturelle Kompetenz
Durchsetzungsvermögen und Einsatzbereitschaft
selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Offenheit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität- und Organisationsgeschick
Führerschein der Klasse B

 

 

Wir bieten:

eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten, interdisziplinären Team
familienfreundliche Gleitzeitregelungen
Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen und externen Fortbildungsmöglichkeiten
ein auf zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung je nach Qualifikation und Kenntnissen bis Entgeltgruppe S 11 b TVöD

 

Erste Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne der stellvertretende Leiter des Amtes für Jugend, Familie und Schule, Herr Rein, Telefon 07152 990-2423.

 

 

Sie sind engagiert, kreativ, offen und möchten die Zukunft der Integrationsarbeit der Großen Kreisstadt Leonberg wesentlich mitprägen, weiterentwickeln und gestalten. Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung auf unserem Bewerbungsportal unter

www.leonberg.de/bewerbungsportal

bis zum 18. November 2018