Fürth | Leitung Kulturamt in Vollzeit, EGr 12/ EGr 13 TVöD, 12.11.18

Die Stadt Fürth sucht zum 1. Juni 2019 eine

Leitung für das Kulturamt
in Vollzeit, EGr 12 bzw. EGr 13 TVöD. Die Bezahlung richtet sich nach den persönlichen und tariflichen Voraussetzungen.

 

 

Die Stellenbesetzung erfolgt befristet für zwei Jahre auf Probe. Bei Eignung erfolgt die unbefristete Weiterbeschäftigung.
Bei der Leitung des Kulturamtes der Stadt Fürth handelt es sich um eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Funktion mit hoher Öffentlichkeitswirkung.

 

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

Personal- und Budgetverantwortung sowie allgemeine Verwaltung
Festivals, Veranstaltungsreihen und Einzelprojekte: Internationales Klezmer Festival Fürth, Internationales figuren.theater.festival, LESEN!, Soiree im Schloss Burgfarrnbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmarketing, Werbung
Kulturförderung, Zuschusswesen, Kulturelle Preise
Lokale und regionale Kooperationen sowie Netzwerkpflege
Programmbetreuung Kulturforum

 

 

Stellenanforderung:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, M.A., Dipl. Univ.) bzw. Bachelor mit Berufserfahrung in einer dem Aufgabenbereich entsprechenden Fachrichtung, z.B. Kulturmanagement, Kultur-, Gesellschafts-, Theaterwissenschaften
Führungserfahrung einschließlich Personal- und Budgetverantwortung – möglichst in einer öffentlichen Verwaltung
Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Kultur-, Projekt- und Veranstaltungsmanagement
Eigeninitiative und Kreativität zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Kulturangebots
Inhaltliche Kenntnisse zur Gestaltung der bestehenden kulturellen Programme, vorteilhaft wären vertiefte Kenntnisse in mindestens einem Bereich sowie über die lokale und regionale Kulturlandschaft
Praktische Erfahrung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Marketing- und Werbeaktionen (auch social media)
Fähigkeit für Moderations- und Repräsentationsaufgaben

 

 

Ihr Profil:

Ausgeprägtes Organisationstalent, analytisches und konzeptionelles Denken und Handeln, ziel- und lösungsorientiertes Arbeiten, Reflexionsvermögen
Hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, Team- und Konfliktmanagementfähigkeiten
Weit überdurchschnittliches persönliches Engagement und Belastbarkeit sowie hohe zeitliche Flexibilität auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten (Abende, Wochenenden, Festivalzeiten)
Entscheidungs- und Verantwortungsfähigkeit und –freude, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick
Erfahrung in Gremienarbeit und Verwaltungsstrukturen und –abläufen
Fähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation mit den Kulturakteuren der Stadt, nichtstädtischen Kulturinstitutionen und Partnern in der Region

 

 

Wir bieten Ihnen:

Engagiertes, motiviertes und kollegiales Team
Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Attraktive betriebliche Altersversorgung

Teilzeitwünsche werden, soweit organisatorisch möglich, berücksichtigt.

Bewerben Sie sich bitte bis 12. November 2018 hier online!

 

Für Rückfragen steht Ihnen

Claudia Floritz, Leitung des Kulturamtes,

unter der Rufnummer (0911) 974-1680 zur Verfügung.

 

 

Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und fördert die berufliche Gleichstellung aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Menschen mit Schwerbehinderteneigenschaft bzw. Gleichstellung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

In dem „Kodex gute Arbeit“ bekennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zukunftsfähig, menschenwürdig und gemeinsam zu gestalten und den bereits erreichten hohen Standard in der Stadtverwaltung zukünftig und nachhaltig weiterzuentwickeln.

 

Original-Jobangebot